Deckbiß

Der Deckbiß

ist eine besondere Form des tiefen Bisses. Normalerweise bedecken die oberen Frontzähne die unteren Frontzähne um 2 – 3 mm. Beim Deckbiß kommt es meist zu einer vollständigen Bedeckung der unteren Frontzähne durch die oberen und eine zusätzliche Kippung der oberen Frontzähne nach Innen. Dadurch können die unteren Frontzähne nicht auf die hinteren (palatinalen) Flächen der oberen Frontzähne beißen. Es kann auch zu schmerzhaften Einbissen der oberen Schneidekanten in das Zahnfleisch der unteren Frontzähne kommen.
Häufig kommt es zu Kiefergelenksprobleme, weil der Unterkiefer zwangsweise nach hinten geführt und damit das Kiefergelenk ungünstig belastet wird.
Ursache kann eine hohe Aktivität der Mundmuskulatur sein und häufig findet man eine genetische Komponente.

Besteht der Deckbiß jahrelang, kann der Schmelz der unteren Frontzähne abgenutzt werden, wie auf dem Bild zu sehen ist. Dies kann dann besonders schnell eintreten, wenn im Oberkiefer Keramikkronen eingesetzt worden sind, weil die Keramik härter ist als der Schmelz.
Eine weitere Folge des Deckbisses kann auch ein frontaler Entstand im Unterkiefer sein. Das Entstehen eine Engstandes in der unteren Front kann als Schutz für das Kiefergelenk angesehen werden, denn wenn er nicht eintreten würde, würde der Unterkiefer sofort nach hinten gehalten werden und es kann zu Kiefergelenksbeschwerden mit Knacken, zu Mund- öffnungsbehinderungen oder Ohrgeräuschen kommen.

Auf dem Fernröntgenseitenbild sieht man deutlich, dass die Unterlippe vor den oberen Frontzähne liegt und bei einer großen Aktivität der Lippenmuskulatur die oberen Frontzähne nach hinten gekippt werden.
Nach einer kieferorthopädischen Behandlung muss man sich besonders um das Ergebnis im Oberkiefer kümmern, da diese Stellung sehr rückfallgefährdet ist.
Kommt es zu Kiefergelenksbeschwerden, muß bei einer Behandlung mit einer Schiene dafür gesorgt werden, dass der Biß angehoben wird, weil sonst die Stärke des Schienenmaterials dazu führt, dass der Unterkiefer beim Tragen der Schiene noch weiter nach hinten geschoben werden muss.