Verlagerungen von Zähnen

Verlagerungen betreffen meist die Weisheits- und die Eckzähne

Es kommen aber auch Verlagerungen der Prämolaren (kleine Backenzähne) vor.

In der Regel wird versucht, diese Zähne einzuordnen. Verlagerte Zähne müssen oft freigelegt werden, um eine Öse oder ähnliche Attachments an dem verlagerten Zahn zu kleben, an der dann ein elastischer Zug befestigt wid, der an einer bereits eingesetzten festen Spange befestigt wird.

Verlagerung der Eckzähne

Der Eckzahn ist von allen Zähnen am häufigsten verlagert. Da der Eckzahn ein sehr stabiler Zahn ist, wird versucht, einen verlagerten Zahn einzuordnen. Dazu muss er häufig operativ freigelegt werden und dann mittels elastischen Zügen an eine bereits eingegliederte festsitzende Apparaturen befestigt wird.

Selten ist eine Einstellung nicht möglich, weil die Verlagerung zu ungünstig ist, oder die Wurzel des Eckzahnes hakenförmig ausgeprägt ist. Es gibt auch Verwachsungen des Zahnes mit dem Knochen, so dass sich der Zahn nicht bewegen läßt. In diesen Fällen muss der verlagerte Zahn entfernt werden. Deshalb ist es günstig, wenn man einen noch vorhandenen Milcheckzahn erst entfernt, wenn man sicher ist, dass sich der verlagerte Zahn bewegen läst.

Auch bei Erwachsenen ist eine Einordnung möglich

Auch bei erwachsenen Patienten kann nach der Freilegung eines verlagerten und retinierten Zahnes eine Einordnung möglich sein.

Dieser Patient war 40 Jahre.
Die Behandlung ist dann aber aufgrund des Alters eine Privatleistung.

Verlagerung des Prämolaren

findet man seltener. Im Oberkiefer liegt er meist etwas in Richtung Gaumen. Dies macht aber für den Durchbruch selten Probleme.

Im Unterkiefer kann es ebenfalls zum Durchbruchs-problem kommen. Dieser Prämolar mußte freigelegt werden, um eine Öse kleben zu können.

Verlagerung von Molaren

Von den Molaren sind am häufigsten die Weisheitszähne betroffen. Im Unterkiefer kann er bis zur Horizontalen verlagert sein. Meist hängt er aber am 7er.

Auch im Oberkiefer kann dies wie auf dem Bild passieren. Das kann zu kariösen Defekten am 7er führen. Auf dem Bild sieht man, dass der rechte obere und untere 7er stark kariös zerstört sind. Der obere aufgrund der Verlagerung von dem Weisheitszahn.